Schlagwort-Archive: VFL Bochum

Oh FSV, mein FSV !!

Am Freitag Abend musste der FSV beim VFL Bochum vorspielen.

Eigentlich kein Problem sollte man denken, hatte der FSV doch aus den letzten 4 Spielen 12 Punkte geholt ! Unter anderem in Nürnberg und gegen „die Region“.

Allerdings verfiel mein FSV mal wieder in alte Muster. Anti-Fussball wie aus der Vorrunde, also Fussball zum abgewöhnen.

Was aber keiner wusste, das Team spielte nur mit dem Gegner Katz und Maus. 12 Minuten Fussball genügten um dem VFL Bochum zu zeigen wie´s geht. Totz eines 2:0 und 3:1 Rückstandes, holte der FSV noch ein 3:3. Leider pfiff der Schiedsrichter dann ab um die Bochumer vor einer Niederlage zu bewahren.

2:1 Dedic (79.Minute)

3:2 Kapllani (84.Minute)

3:3 Kapllani (90. +1 Minute)

Am Sonntag, den 8.3.15 gastiert der SV Darmstadt 98 am Bornheimer Hang.

Advertisements

Englische Woche ? Verflucht seist du !!!!

Oh, wie ich dich hasse !!!

3 Spiele
1:7 Punkte *Bäm*
4:12 Tore *Bäm*

Platz 18 !!!!!!

Aber immerhin hat die Mannschaft gegen St. Pauli bewiesen, dass noch Leben in ihr steckt. Sie hat sich zurück gekämpft und unglücklich kurz vor Ende 2 Punkte verloren.

Jetzt heißt es gegen den SV Sandhaufen nachzulegen !!!

VFL Bochum – FSV Frankfurt

In Zukunft gibt es eine kleine Änderung in unserem Blog. Für Spiele die wir nicht besuchen können, werden wir keine Spielberichte mehr schreiben. Stattdessen verlinken wir euch zu den Spielberichten zum befreundeten Blog von Rotbart.

Spielbericht

Eine zu erwartende Niederlage

Nach langer Zeit stand endlich mal wieder ein Montagsspiel an. Herrlich, konnte ich doch vorher im Gambrinus ausgiebig meinen Fösterinnenteller geniessen. Ehrlichweise ist es allerdings ein Fehler vor einem Heimspiel ins Gambrinus zugehen. Die Brühe die man am Hang erhält ist einfach fürchterlich. Ewige Wartezeiten, übelstschmeckende Flüssigkeit die den Namen Apfelwein nicht verdient hat. Vom Gerstensaft ganz zu schweigen. Ich weigere mich schlicht den Gerstensaft am Hang als Bier zu titulieren.

Also, nach dem Försterinnenteller und einigen Bierchen ´nen Schwätzchen mit der FSV-Legende Peter Koch und seinem Sohn gehalten. Die Beiden wissen nämlich ein gutes Bierchen auch zu schätzen, kehren sie doch vor jedem Heimspiel ebenfalls beim Franz ein.

Wir waren diesmal recht „früh“ am Hang und zuckten schockiert zusammen. Ca. 45 Minuten vor dem Spiel waren es noch keine 3.500 Zuschauer. Gott sei Dank füllte es sich bis zum Anpfiff noch etwas, so dass es am Ende ca. 5700 Zuschauer waren.

Zum Spiel selbst nur soviel: Der VFL Bochum in allen Belangen überlegen, machen wir uns da mal nix vor. Klandt und dem Unvermögen der Bochumer sei es gedankt dass es am Ende nur 1:0 stand.

Ich weiss nicht warum es sich noch so viele Fans schönreden, aber wir sind wieder richtig dick im Abstiegskampf dabei.

8 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz schmelzen nämlich auch ganz schnell auf 0. Der Trainer sollte langsam mal einsehen das die Zeit der Experimente vorbei ist !!!!