FSV holt Auswärtspunkt bei 1860 München!

Am heutigen Sonntag kam der FSV Frankfurt zu seiner ersten Punkteteilung in der Saison 2010/2011 der 2. Fußball-Bundesliga . Vor 17.100 in der Münchener Allianz Arena trennte man sich vom TSV 1860 München torreich mit 3:3 (1:1).

FSV-Trainer Boysen verzichtete in der Startaufstellung zunächst auf Spielmacher Jürgen Gjasula und agierte mit zwei defensiven Mittelfeldspielern. Cinaz und Sven Müller übernahmen diesen Part. Die erste Viertelstunde verlief ohne größere Höhepunkte. Danach hatte der FSV die erste Chance des Spiels. Christian Müller scheiterte mit einem Freistoß an 60er-Keeper Kiraly. Auf der Gegenseite rettete Klandt im Anschluss nach einem Durcheinander im Bornheimer Strafraum gegen Buck. Der FSV agierte konzentriert, machte die Räume eng und zwang den Gastgeber zu Fehlern. Als Rukavina in der 24. Spielminute einen zu weiten Pass in die Abwehrmitte spielte, reagierte Mölders blitzschnell und konnte alleine vor Kiraly zur FSV-Führung vollstrecken. Die Freude währte allerdings nicht lange. Im Anschluss an eine kurz ausgeführte Ecke patzte ausgerechnet FSV-Keeper Klandt und ließ den Ball durch die Beine rutschen. Die Münchener kamen so in der 30. Spielminute etwas überraschend zum Ausgleich, mit dem es in die Pausenkabine ging.

In der zweiten Halbzeit nahm die Partie rasant an Fahrt auf. Die 60er kamen stärker aus der Kabine und wurden zugleich belohnt. Im Anschluss an einen scharf geschossenen Freistoß von Ludwig wuchtete Bell den Ball über die Linie und 1860 führte in der 52. Spielminute . Im Gegenzug köpfte Cinaz den Ball aus kurzer Distanz an den Pfosten.  Als kurz darauf  Gledson patzte und Benjamin Lauth freistehend  das 3:1 für die Löwen erzielen konnte, schien die Partie in der 54. Spielminute bereits entschieden.  Doch der FSV schlug zurück. Im Anschluss an einen zu kurz abgewehrten Schuss von Cinaz  war Mölders in der 58. Spielminute zur Stelle und verkürzte zum 2:3. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Der FSV hatte dabei zweimal Glück, als jeweils Lauth das FSV-Tor bei einem Konter einmal knapp verfehlte und aus kurzer Distanz per Kopf an FSV-Keeper Klandt scheiterte. Auf der Gegenseite hatte N’Diaye die Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterte aber an Kiraly. Der FSV blieb indes gefährlich und wurde belohnt. Cinaz erzielte im Anschluss an einen Eckball von Wunderlich nach einer Kopfballverlängerung von Schlicke  den umjubelten Ausgleichstreffer für die Bornheimer in der 72. Spielminute.   Beide Mannschaften versuchten danach die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden, jedoch blieb es beim 3:3-Unentschieden, das sich die Bornheimer aufgrund ihrer großen Moral durchaus verdient haben.

(Blueaeroplane)

Advertisements

Ein Gedanke zu „FSV holt Auswärtspunkt bei 1860 München!

  1. Hermann Pages

    Ich habe diesen Bericht mit shr gut bewertet, aber nur weil es sein Erster war. Bei weiteren Beiträgen erwarte ich sachlichere Berichterstattung, was interessiert mich der Gegner, da hatte ich schon genug Nervenverschleiß gehabt, das brauch nicht noch mal zu schreiben, da regt man sich ja wieder auf und das ist in meinem Alter nicht mehr gesund.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s